Hot Spots

Hot Spots entstehen in einem Solarmodul, wenn eine Solarzelle durch Verschmutzung oder Verschattung keinen Strom oder weniger Strom produziert. Die Solarzelle ist dann in ihrer Leistung beeinträchtigt und wandelt die aufgenommene Energie vermehrt in Wärme um. Der Durchfluss des produzierten Stroms anderer Zellen kann die Zelle dabei zerstören.

Um dies zu verhindern, werden Module mit antiparallelen Bypass-Dioden ausgestattet, durch die der Strom an einer verschatteten Zelle vorbeigeleitet wird.